Analyseberichte

ClickBank versteht genau, dass der rechtzeitige Erhalt von Transkationsangaben ein kritischer Erfolgsfaktor als Affiliate oder Vendor ist. Die Analyseberichte von ClickBank bieten Ihnen die Möglichkeit, Trenddiagramme nach verschiedenen Themen über festlegbare Zeiträume interaktiv zu erstellen. Auch Diagramme und Datentabellen werden bereitgestellt, sodass Sie Verkaufstrends und die dazu unterstützenden Daten auf einen Blick sehen können. Die Diagramme können auch in vielfältiger Weise angepasst werden, um die für die Leitung Ihres Geschäfts notwendigen Trends nachvollziehbarer darzustellen. In dieser Anleitung werden die Funktionen dieses leistungsstarken Tools ausführlich erklärt.

Darstellbare Themen

Darstellung nach Verkaufsphasen

Als auf dem ClickBank-Marktplatz aktiver Affiliate oder Vendor wissen Sie bereits, dass Kaufinteressenten sich durch mehrere Phasen des Verkaufsprozesses durcharbeiten müssen. Ein Kaufinteressent kann zunächst auf einen HOPLINK™ klicken. Dieser kann dazu führen, dass der Kunde die Verkaufsseite des Vendors besucht und dann zum ClickBank-Bestellformular gelangt.

Dieser erste Besuch des Bestellformulars nennt sich ein Bestellformularaufruf. Der Kunde kann danach die erforderlichen Felder ausfüllen und auf Jetzt bezahlen klicken. Dieser Vorgang wird als Bestellformulareingabe bezeichnet. Wenn das gesandte Bestellformular keine Fehler enthält, die Betrugserkennungsprüfung besteht und die Zahlung sich letztlich abwickelt, wird es zu einem Verkauf (gezählt im Bruttoverkäufe). Nach einem Verkauf kann der Kunde aus verschiedenen Gründen das Produkt zurückgeben. Abhängig vom Kunden können diese Rücksendungen als Rückerstattung oder Ausgleichsbuchung verarbeitet werden. Sowohl Rückerstattungen als auch Ausgleichsbuchungen werden aus den Bruttoverkäufen entfernt, um die laufende Summe der Nettoverkäufe zu ermitteln.

Die ClickBank-Analyseberichte ermöglichen Ihnen die Berichterstattung und Erfolgsmessung für diese verschiedenen Verkaufsphasen. Für folgende Phasen können Berichte erstattet werden:

Hop: Ein Kaufinteressent klickt auf einen HopLink (umfasst keine durch automatische Internet-Roboter, auch als Spider bekannt, generierte Klicks)

Bestellformularaufruf: Ein Kaufinteressent besucht das ClickBank-Bestellformular (umfasst keine Besuche automatischer Internet-Roboter)

Bestellformulareingabe: Ein Kaufinteressent klickt auf dem Bestellformular auf Jetzt bezahlen (nur ein Bestellformulareingabe pro Bestellformularaufruf wird berichtet)

Bruttoverkauf: Ein erfolgreicher Kauf eines ClickBank-Produkts

Rückerstattung: Eine Rückerstattung eines Kaufes

Ausgleichsbuchung: Die gezwungene Rückerstattung eines Kaufes durch das Finanzinstitut des Kunden.

Nettoverkauf: Ein Kauf (Bruttoverkauf), der nicht rückerstattet wurde

Zusätzliche Messwerte sind verfügbar, mit denen der Erfolg der Konvertierung eines Kunden von einer Phase des Vorgangs in die Nächste gemessen wird:

Gewinn pro Hop: Das Gewinn aus jedem Hop, auf den ein Kunde geklickt hat. Dieser Messwert errechnet sich durch die Teilung des Bruttoverkaufsbetrags durch die Hopanzahl eines bestimmten Zeitraums.

Hops pro Bestellung: Die durchschnittliche Hopanzahl, die ein einziger Verkauf erfordert. Dieser Messwert errechnet sich durch die Teilung der Hopanzahl durch die Bruttoverkäufe.

Hops pro Bestellformularaufruf: Die Hopanzahl, die ein einziger Bestellformularaufruf erfordert. Dieser Messwert errechnet sich durch die Teilung der Hopanzahl durch die gesamten Bestellformularaufrufe eines bestimmten Zeitraums.

Bestellformularkonversionen: Die Frequenz, bei der Bestellformularaufrufe in Verkäufe konvertiert werden. Dieser Messwert errechnet sich durch Teilung der Bruttoverkäufe durch die gesamten Bestellformularaufrufe eines bestimmten Zeitraums.

Rückerstattungssatz: Der Satz der rückgesandten Verkäufe in Form einer Rückerstattung. Dieser Messwert errechnet sich durch die Teilung der Rückerstattungen durch die Bruttoverkäufe eines bestimmten Zeitraums. Bitte beachten Sie, dass jeder Rückerstattung das ursprüngliche Verkaufsdatum zugewiesen wird. Der Rückerstattungssatz bildet daher ein genaues Kennzeichen der Verkaufsleistung an einem bestimmten Tag.

Ausgleichsbuchungssatz: Der Satz der rückgesandten Verkäufe in Form einer Ausgleichsbuchung. Dieser Messwert errechnet sich durch Teilung der Ausgleichsbuchungen durch die Bruttoverkäufe eines bestimmten Zeitraums. Bitte beachten Sie, dass jeder Ausgleichsbuchung das ursprüngliche Verkaufsdatum zugewiesen wird. Der Ausgleichsbuchungssatz bildet daher ein genaues Kennzeichen der Verkaufsleistung an einem bestimmten Tag.

Darstellung nach Verkaufsmerkmalen

Es gibt viele Merkmale für jeden Verkauf oder möglichen Verkauf. Um Ihr Geschäft als Affiliate oder Vendor bei ClickBank erfolgreich zu leiten, müssen Sie den Erfolg Ihrer Produkte oder Marketingkampagnen nach vielen oder allen dieser Verkaufsmerkmale messen können. Die ClickBank-Analyseberichte ermöglichen Ihnen die Forschung und Darstellung vonVerkaufstrends nach diesen Merkmalen. Die verfügbaren Merkmale sind wie folgt:

Vendor: Der Nickname des Vendors, dessen Produkt beworben wurde (nur für Affiliates)

Affiliate: Der Nickname des bewerbenden Affiliates (nur für Vendoren)

Produkt: Der Nickname des Vendors und die Produktnummer des beworbenen Produkts

Abrechnungsart: Wie das beworbene Produkt abgerechnet wurde (Einzelverkauf oder Abonnement)

Kundenland: Das Land des Kunden auf Grundlage der IP-Adresse oder des Landes, das der Kunde auf dem Bestellformular ausgewählt hat

Provinz/Bundesland des Kunden: Der auf dem Bestellformular ausgewählte bzw. eingegebene Name der Provinz/des Bundeslandes

Währung: Die auf dem Bestellformular ausgewählte Währung

Sprache: Die dem verkauften Produkt zugewiesene Sprache

Tracking-ID: Der von Affiliates zur Identifizierung von Kampagnen bei den HopLinks verwendete Tracking-Code (nur für Affiliates)

Kategorie: Die Marktplatz-Haupt- und -Unterkategorien, die dem beworbenen Vendor zugewiesen wurde (nur für Affiliates)

Die Berichterstattung nach diesen Merkmalen erfolgt einfach durch die Auswahl aus dem Navigationsmenü auf der linken Seite. Sie können sogar die Trends für einzelne Elemente innerhalb jedes Merkmals aufschlüsseln, indem Sie den gewünschten Artikel in der Datentabelle anklicken. Wenn Sie bspw. die Bruttoverkäufe nach Kundenland anzeigen und dann in der Datentabelle auf das Element Australien klicken, wird im Trenddiagramm die Bruttoverkäufe nach Kunden in Australien aufgeschlüsselt.

Verkaufsphasen vergleichen

Die Trenddiagramme bieten zusätzlich Vergleichsdiagramme, bei denen der Benutzer ein vergleichendes Diagramm zweier Messwerte in demselben Zeitraum erstellen kann. Zum Beispiel: Sie lassen die Bruttoverkäufe nach Kunden in Australien anzeigen. Dieses an sich ist zwar interessant, aber Sie können auch dazu die in diesem Zeitraum verzeichneten Hops einblenden, um einen Einblick über die Wirksamkeit Ihrer an Australianer gerichteten Werbekampagnen zu gewinnen. Wählen Sie dann einfach ein anderes Land und gewinnen Sie somit einen Einblick über jegliche Kampagne, die Sie auf Länderniveau führen. Sämtliche in der Datentabellen bereitstehende Messwerte stehen Ihnen auch in den Vergleichsdiagrammen zur Verfügung. Die Vergleichsdiagramme können oberhalb des Trenddiagramms vom Aufklappmenü aus bedient werden.

Angegebene Tage stundenweise vergleichen

Ihre Marketingkampagnen können auf bestimmte Uhrzeiten am Tag ausgerichtet sein. Alle bisher erwähnten Diagramme liefern Informationen nur für einen ganzen Tag. ClickBank bietet Ihnen darüber hinaus auch die Möglichkeit, Ihre Informationen stundenweise darzustellen. Aktivieren Sie das entsprechende Kontrollkästchen oberhalb des Trenddiagramms an, um die stundenbezogenen Diagramme einzublenden. Sie können bei der Darstellung des Trenddiagramms einfach zwischen täglich und stündlich umschalten. Das stündliche Trenddiagramm bietet Ihnen die Möglichkeit, einen ausgewählten Tag mit einem anderen ausgewählten Tag stundenweise zu vergleichen. Dadurch werden mühelos auf einen Blick Unterschiede und Gemeinsamkeiten sichtbar.

Sie können bspw. Ihre heutigen Verkäufe mit den gestrigen Verkäufen vergleichen oder mit den Verkäufen am entsprechenden Vorwochentag. Auf diese Weise kann erkannt werden, ob Ihr Geschäft an einem bestimmten Tag die gleiche Leistung wie an einem vergleichbaren vergangenen Tag erreicht. Sie können auch erfahren, welche Marketing- oder Geschäftsstrategien für Ihr Geschäft am erfolgreichsten sind.

Gespeicherte Berichte

Unter den Analyseberichten können beliebige Berichte gespeichert werden. Klicken Sie einfach oberhalb des Berichts auf Bericht speichern und geben Sie einen Dateinamen ein. Der Name wird links im Menü unter Gespeicherte Berichte erscheinen. Um einen Bericht zu löschen, klicken Sie einfach auf das entsprechende Löschsymbol im Menü.

Datenverfügbarkeit

ClickBank versteht, dass Ihr Geschäft dynamisch ist. Deswegen setzen wir uns dafür ein, Ihre Informationen rechtzeitig bereitzustellen. Insofern werden Ihre Daten mehrmals täglich aktualisiert. Sie können sich immer den Zeitpunkt der letzten Aktualisierung Ihrer Analysedaten ansehen, der sich links im Feld Letzte Datenaktualisierung im Navigationsmenü befindet. In diesem Feld werden das Datum und die Uhrzeit der letzten Aktualisierung Ihrer Daten angezeigt.

Tägliche Informationen für Ihr Konto werden nach 120 Tagen gelöscht. Stündliche Informationen werden nach 40 Tagen gelöscht.*

*Der 20. Dezember 2009 war der erste Tag, an dem Kategoriedaten erfasst wurden. Die vollen 120 Tage ist erst seit April 2010 verfügbar.

Häufig gestellte Fragen

F: Wieso stimmt meine Bestellformulareingaben nicht mit meinen Bruttoverkäufen überein?

A: Es gibt mehrere Gründe, wieso eine Bestellformulareingabe nicht zu einem Verkauf führt: (1) Der Kunde hat mindestens ein Feld falsch oder nicht ausgefüllt oder (2) die Zahlungsmethode des Kunden wurde abgelehnt. Bei der Nichtausfüllung bzw. Falschausfüllung eines Feldes (was mitunter vorkommt) wird den Kunden durch Hinweise über die richtige Ausfüllung möglichst effizient unterrichtet.

F: Wo ist mein Trenddiagramm hin?

A: Trenddiagramme können durch den Link Diagramm ausblenden oben rechts auf der Seite ausgeblendet werden. Klicken Sie einfach auf den Link Diagramm einblenden, um diesen Vorgang rückgängig zu machen.

F: Wieso sind meine Bruttoverkäufe höher als die Bestellformulareingaben? Wie ist das möglich?

A: Abonnementverkäufe umfassen wiederkehrende Abbuchungen, durch die ein Verkauf initiiert wird, ohne dass der Kunde das ClickBank-Bestellformular bei jeder wiederkehrenden Abbuchung besucht. Zum Beispiel: Ein Produkt mit monatlich wiederkehrender Abbuchung wird am 1. Juni an einen Kunden über das ClickBank-Bestellformular verkauft. Am 1. Juli wird dem Kunden jedoch automatisch die entsprechende Summe abgebucht, ohne dass dieser das ClickBank-Bestellformular erneut besucht. Während eines bestimmten Zeitraums kann ein Konto daher mehr Verkäufe mit wiederkehrenden Abbuchungen als neue Verkäufe haben, für die ein Besuch des Bestellformulars erforderlich ist.

F: Wieso werden in meinen Berichten falsche Kundenländer angezeigt?

A: In bestimmten Fällen wird das Kundenland über die IP-Adresse ermittelt, die dem Kunde derzeit zugewiesen wird. Jede IP-Adresse gehört zu einem Land oder in manchen Fällen zu einem Satellitenanbieter, einer allgemeinen Region wie Europa, Asien, Pazifischer Raum oder einer anonymen Zuordnung. Die meisten IP-Adressen sind jedoch Ländern zugewiesen.

F: Was ist ein automatisierter Internet-Roboter und wie wirkt sich einer auf meine Daten zu Hops und Bestellformularaufrufen?

A: Ein automatisierter Internet-Roboter (auch als Spider bekannt) ist ein Softwareprogramm, das eine Website über das Internet aufruft (kein menschlicher Benutzer). Viele Suchmaschinen (Google, Yahoo, Bing und sehr viele andere) setzen automatisierende Internet-Roboter zur Indizierung der gesamten Internet-Inhalte ein, damit sie Ihren Benutzern bessere und schnellere Suchergebnisse liefern können. Wir haben bei ClickBank entschieden, diese automatisierten Besuche in unseren Berichten nicht zu berücksichtigen, damit unsere Benutzer ein klareres Bild des aus menschlichen Anstrengungen entstandenen Datenverkehrs bekommen.

F: Wieso wird mein Verkauf nicht in den Analyseberichten angezeigt?

A: Der gesuchte Verkauf ist möglicherweise nach dem Zeitpunkt der letzten Datenaktualisierung vorgefallen. Bitte schauen Sie den Zeitpunkt unter Letzten Aktualisierung an, um dies zu bestätigen.

F: Wieso zeigt das Trenddiagramm den ausgewählten Zeitraum nicht an?

A: Sie müssen einen Zeitraum auswählen und dann auf Los klicken, um den Zeitraum zu ändern.

F: Wieso entsprechen die ursprünglichen Analysemesswerte nicht den neuen Analyseberichten?

A: Die ursprünglichen Analyseberichte und die Neuen erfassen die Daten nach unterschiedlichen Grundsätzen und liefern daher wahrscheinlich keine übereinstimmenden Daten; auch der Hop-Datenverkehr wird anders gezählt (siehe dazu auch die Frage bzgl. der automatisierten Internet-Roboter).

F: Wieso haben sich meine Nettoverkaufsdaten seit dem letzten Berichtsabruf geändert?

A: Die Nettoverkäufe können sich durch kürzlich erfolgte Rückerstattungen oder Ausgleichsbuchungen ändern, die nun in dem ausgewählten Zeitraum eingeschlossen sind.

F: Wieso sind meine Gesamtverkäufe nach Kategorie größer als die Gesamtverkäufe nach Produkt?

A: Eine unter zwei Marktplatz-Kategorien aufgeführte Website enthält die Gesamtverkäufe für jede Kategorie. Dies führt dazu, dass die Verkaufszahlen verdoppelt werden.

 

Analyseberichte für Abonnements

Die Analyseberichte umfassen eine Reihe von Berichten, die speziell den Informationsbedarf derjenigen Kunden ansprechen, die Abonnements anbieten. Links auf der Seite befindet sich der Menüpunkt Abonnements. Dieser beinhaltet zwei Berichte: Abonnementtrend und Abonnementdetails.

Abonnementtrends

Der Abonnementtrend legt die Verkaufstrends für jedes Element des Abonnements (Ausgangs- sowie Abo-Zahlungen) dar. So können Sie die Kundenbeschaffungsdaten (Ausgangszahlungen) getrennt von den Abonnentendaten (Abo-Zahlungen) betrachten. Wir wissen, dass diese Elemente separat zu halten sind, da sie sich auf unterschiedliche Aspekte Ihrer Geschäftstätigkeit auswirken.

Neben den Verkaufszahlen haben wir weitere Messwerte einbezogen, die einem abonnementbasierten Geschäft ebenfalls wichtig sind. Auch die Entwicklung dieser Zahlen kann im Zeitverlauf als Diagramm dargestellt werden.

Durchschnittliche Abonnementdauer: Dieser Messwerte zeigt, wie lange Ihre Kunden ein Abonnement durchschnittlich fortführen. Er misst die durchschnittliche Zahl der Tage (ab Kaufdatum bis zum Kündigungs- bzw. Ablaufdatum), die ein Abonnement aktiv ist.

Durchschnittlicher Nettoabonnementwert: Diese Zahl ermittelt den gesamten „Wert“ eines Kunden. Der Wert kann im Zeitverlauf als Diagramm dargestellt werden und liefert Ihnen wertvolle Informationen darüber, wie viel Sie für die Kundenbeschaffung bzw. -bindung ausgeben können. Der Abonnementwert errechnet sich aus der Summe der Ausgangszahlung und Abo-Zahlungen für ein Abonnement abzgl. Rückerstattungen und Ausgleichsbuchungen.

Durchschnittszahl aktiver Abonnements: An diesem Messwert erkennen Sie, wie viele Kunden derzeit ein Abonnement haben (d. h. nicht gekündigt oder abgeschlossen).

Anzahl gekündigter Abonnements: Daran sehen Sie, wie viele Abonnements an einem bestimmten Tag gekündigt wurden. So erhalten Sie einen Einblick in die Ereignisse, die möglicherweise Kündigungen zur Folge haben.

Abonnementdetails

Den Bericht Abonnementdetails wird aufgerufen, indem Sie links auf den Menüpunkt Abonnements klicken und anschließend Details wählen. Für jedes Abonnement wurde eine Zusammenfassung bereitgestellt, um Sie bei der Verwaltung Ihrer Abonnements zu unterstützen. Dieser Bericht enthält Informationen zu dem Status, der Anzahl der verarbeiteten und nicht verarbeiteten Zahlungen und den Kontaktdaten für jedes Abonnement.

Der Bericht Abonnementdetails ersetzt den bisherigen Bericht Abonnements. Er verfügt über einige neue Funktionen und enthält nun zu jedem Abonnement den Abonnementwert, das Kündigungsdatum sowie das Ablaufdatum. Darüber hinaus stehen Ihnen einige Filter zur Verfügung, um nur die maßnahmenbedürftigen Abonnements darzustellen. Sie können somit Abonnements aufrufen, die bald ablaufen, oder die, die vor Kurzem gekündigt wurden. Die ablaufenden Abonnements werden möglicherweise von Kunden gehalten, die Interesse an weiteren Dienstleistungen haben. Die vor Kurzem gekündigten Abonnenten können evtl. zurückgewonnen werden.

Wenn Sie auf den verlinkten Quitting im Abonnementbericht klicken, erhalten Sie auch die Abonnementdetails.

Zu den verschiedenen Statusoptionen von Abonnements zählen:

  • Aktiv: Die Transaktionsbedingungen wurden noch nicht erfüllt.
  • Abgeschlossen: Die Bedingungen der Transaktion wurden erfüllt.
  • Abgebrochen: Die Transaktion wurde vom Kunden abgebrochen.
  • Fehlgeschlagene Autorisierung: Die letzte Abo-Zahlung wurde nicht erfolgreich durchgeführt, da die Transaktion von der Finanzinstitut des Kunden nicht autorisiert wurde. Ursache hierfür kann ein unzureichendes Guthaben sein. Wir versuchen, dieses Problem über das Verfahren für fehlgeschlagene Zahlungen zu beheben.
  • Fehlgeschlagene Validierung: Die letzte Abo-Zahlung schlug fehl, weil die Kreditkarte des Kunden ungültig ist. Wir versuchen, dieses Problem über das Verfahren für nicht fehlgeschlagene Zahlungen zu beheben.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk