Ausgleichsbuchungen und Rückerstattungen

Auch der beste Vendor muss gelegentlich mit Anträgen auf Rückerstattung umgehen. ClickBank will die Bearbeitung dieser Anträge möglichst einfach und mühelos gestalten und Ihnen als Vendor die Chance geben, die Lage zu retten. Bei diesem Artikel handelt es sich um Rückerstattungen und Ausgleichsbuchungen sowie Tipps, wie sich solche Vorfälle völlig vermeiden lassen.

Rückerstattungsablauf

Wenn der Kunde den Betrag rückerstatten lassen möchte, wird ein Ticket im ClickBank-Ticketsystem erstellt. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie 24 Stunden, die Lage zu retten, indem Sie dem Kunden direkte Unterstützung liefern. Nach Ablauf dieser Frist (Wochenenden gelten nicht dazu) wird die Rückerstattung ohne Eingriff seitens des Vendors automatisch erteilt. Weiteres zum Ticketsystem und wie Sie damit umgehen unter Kundendienstticketsystem. Weiteres zum Rückgaberecht sowie dessen Auswirkung auf Sie im Abschnitt Rückgabe- und Widerrufsbestimmungen.

Rückerstattungsanträge vermeiden

Da kein Vendor Verkäufe wegen Rückerstattungen verlieren möchte, schlagen wir einige Möglichkeiten vor, wie Sie diese an erster Stelle verhindern können.

  • Stellen Sie sicher, dass alle Aussagen auf Ihrer Verkaufsseite realistisch sind und dass Sie dem Kunden alle wichtigen Informationen über das Produkt liefern (z.B. Lieferart und -termin, Produktformat usw.)
  • Beantworten Sie unverzüglich alle Anträge auf technische Unterstützung, entweder durch das Ticketsystem oder direkt per E-Mail oder Telefon. Sie können viele Rückerstattungen verhindern, indem Sie guten Kundenservice schnellstmöglich liefern.
  • Betrachten Sie Ihr Produkt aus Sicht des Kunden und analysieren Sie es im Hinblick auf möglich verwirrende oder evtl. unklare Elemente. Manche Kunden benötigen mehr Anleitung und Unterstützung als andere, insbes. wenn ihnen das Thema neu ist. Versuchen Sie daher, Freunden oder Verwandten Ihr Produkt zu zeigen. Hierdurch kann festgestellt werden, ob es Elemente gibt, die der Kunde nicht versteht und ihn so frustrieren könnten, dass er aufgibt und eine Rückerstattung beantragt.

Ausgleichsbuchungen – was sie sind und wie sie sich vermeiden lassen

Es kommt zu einer Ausgleichsbuchung (auch Rückbuchung oder Zahlungswiderruf genannt), wenn die Bank eines Kunden eine Zahlung für nicht gedeckt, nicht autorisiert oder betrügerisch hält. Kunden können außerdem eine Ausgleichsbuchung durch Ihre Bank oder ihr Kreditkartenunternehmen einleiten, wenn sie der Ansicht sind, dass keine Rückerstattung direkt vom Händler mehr möglich sei. Ausgleichsbuchungen kosten ClickBank Geld und schaden unserem Ruf als vertrauenswürdiger Produkthändler. Daher wird dem Vendor für jede eingegangene Ausgleichsbuchung eine Gebühr erhoben. Weiteres dazu in den Buchhaltungsrichtlinien. Da Ausgleichsbuchungen sowohl ClickBank als auch Sie als Vendor schädigen, empfiehlt es sich folgende Maßnahmen zur Verhinderung von Ausgleichsbuchungen:

  • Überwachen Sie Ihre Rückerstattungen und Rückbelastungen, indem Sie auf den Link "Analytics" auf der Registerkarte "Berichterstellung" klicken, während Sie in Ihrem Clickbank-Konto angemeldet sind.
  • Weisen Sie den Kunden darauf hin, dass der Name Ihres Produkts oder die URL Ihrer Website nicht auf der Kreditkartenabrechnung erscheinen werden. Stattdessen erscheint "CLKBANK*COM", da wir gesetzlich gesehen der Produkthändler sind.
  • Machen Sie es Ihren Kunden möglichst einfach, technische Unterstützung zu beantragen. Stellen Sie Ihre E-Mail-Adresse bzw. Ihren Kontakt-Link an eine gut sichtbare Stelle, damit Ihre Kunden es leicht merken. Wenn Sie über eine geschäftliche Telefonnummer verfügen, geben Sie diese ebenfalls an.
  • Geben Sie die E-Mail-Adresse sowie die Telefonnummer des Kundenservice (falls vorhanden) auch in Ihrem ClickBank-Konto an, damit ClickBank den Kunden direkt an Sie verweisen kann.
  • Informieren Sie die Kunden, dass das Produkt durch den garantiert qualitativ hochwertigen Kundenservice ClickBanks, der gern weiterhilft, falls Probleme mit dem Kauf auftreten.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Powered by Zendesk